FAQ

Häufige Fragen zur WallboxWorauf sollten Sie bei der Auswahl einer Wallbox achten – von Ladeleistung bis Steckertyp?

Ladeleistung: Bei der Wahl einer geeigneten Wallbox ist die Ladeleistung der Ladestation ein entscheidender Faktor. In der Regel kann zwischen einer Ladeleistung von 11 oder 22 kW gewählt werden. Es sind auch Ladeleistungen unter 11 kW, wie zum Beispiel 3,6 kW, erhältlich. Diese eignen sich für Plug-In-Hybride oder kleinere Elektroautos mit geringem Ladebedarf. Die 11 kW Wallbox ist jedoch am weitesten verbreitet, da die meisten Elektro- und Hybridfahrzeuge mittlerweile mit 11 kW Wechselstrom laden können.

Steckertyp: Der in Europa gebräuchliche Steckertyp ist der Typ 2-Stecker, weshalb die meisten Ladestationen für Elektroautos mit einer Typ 2-Steckdose ausgestattet sind. Im privaten Bereich ermöglicht dieser Steckertyp Ladeleistungen von bis zu 22 kW. An öffentlichen Ladestationen werden sogar Ladeleistungen von bis zu 43 kW angeboten. Da eine Typ-2-Steckdose auch mit Ladekabeln für Typ-1-Modelle kompatibel ist, empfiehlt es sich, eine Wallbox mit einer Typ-2-Steckdose anzuschaffen. Wenn Sie ein Elektroauto mit einem Typ-1-Anschluss haben, benötigen Sie lediglich ein Mode 3-Ladekabel, das vom Typ 2 auf Typ 1 lädt.

Ladekabel: Es ist vorteilhaft, wenn Ihre Wallbox über ein integriertes Ladekabel verfügt, sodass Sie immer ein Ladekabel vor Ort haben. Die Länge des integrierten Kabels hängt von der Entfernung zwischen dem Elektroauto und der Ladestation ab. Das Kabel sollte beim Laden möglichst nicht verdreht oder geknickt werden. Wenn Sie mehrere Fahrzeuge gleichzeitig laden möchten, ist eine Kabellänge von etwa 5 Metern oft sinnvoll.

FI-Schalter: Ein FI-Schalter (Fehlerstromschutzschalter), der vor Stromschlägen schützt, ist gesetzlich vorgeschrieben. Sollte die von Ihnen gewählte Wallbox keinen FI-Schalter enthalten, müssen Sie diesen zusätzlich erwerben, was etwa 300€ kosten kann.

Lademanagement: Hochwertige Wallboxen bieten Monitoring-Funktionen und Lademanagement an. Das Monitoring ermöglicht es Ihnen, über Ihr Smartphone oder Tablet einzusehen, wer, wann und wie viel Strom von der Ladestation abgenommen hat. Wenn Sie eine Photovoltaikanlage auf dem Dach haben, können Sie auch anzeigen lassen, wie viel Ihres Autos mit Netz- oder Solarstrom geladen wurde und welche Kosten- und CO2-Einsparungen dadurch erzielt wurden.

Ein intelligentes Lademanagement gewährleistet, dass Ihre Wallbox Ihr Fahrzeug zu Zeiten lädt, wenn der Strom günstig ist, zum Beispiel wenn Strom von Ihrer Photovoltaikanlage zur Verfügung steht oder Sie kostengünstigen Netzstrom beziehen können. Besitzer von Photovoltaikanlagen sollten sich daher für eine Ladestation mit umfassenden Monitoring- und Lademanagement-Funktionen entscheiden.

Für Ihr Wohlfühlklima zu Hause
Rund um's Heizen für Sie da

Rund um Wärme und Energie für Sie da

Es gibt Dinge, die kauft man nur selten im Leben – eine Heizung zum Beispiel. Wir von ErstRaum haben es uns zur Aufgabe gemacht, Sie im gesamten Prozess hin zu einer neuen, umweltfreundlichen Heizlösung zu begleiten.

Alles was Sie tun müssen: sich zurücklehnen und die neue Wärme Ihres Zuhauses unbeschwert genießen. Wir kümmern uns um den Rest. Ganz gleich, welches Anliegen Sie zum Thema Heizen haben:

Wir sind für Sie da.

Wir rufen Sie gerne an

Kontakt
info@erstraum.de
0221 670 021 29

Adresse
Moltkestraße 99
50674 Köln